Swr2 Buch Der Woche

Informações:

Sinopse

Ausgewählt aus dem großen Angebot an Büchern, über die in SWR2 Woche für Woche gesprochen wird: Das SWR2 Buch der Woche

Episódios

  • Djaimilia Pereira de Almeida - Im Auge der Pflanzen

    20/05/2022 Duração: 04min

    Celestino, der gealterte Kapitän eines Sklavenschiffes, kommt in seinen Heimatort am Douro-Fluss zurück und beginnt, den verkommenen Garten seines Elternhauses in ein Paradies zu verwandeln. Inmitten der Schönheit der Natur holen ihn die Schatten seiner Vergangenheit bald ein. Djaimilia Pereira de Almeida hat die grausame Kolonialgeschichte Portugals in einer poetischen Erzählung verdichtet. Rezension von Eva Karnofsky. Aus dem Portugiesischen von Barbara Mesquita Unionsverlag, 128 Seiten, 20 Euro ISBN 978-3-293-00581-5

  • Thomas Hüetlin - Berlin, 24. Juni 1922. Der Rathenaumord und der Beginn des rechten Terrors in Deutschland

    19/05/2022 Duração: 04min

    "Berlin, 24. Juni 1922" - der Titel des Buchs von Thomas Hüetlin benennt ein schicksalhaftes Datum der deutschen Geschichte. An diesem Tag wurde der deutsche Außenminister Walter Rathenau durch Rechtsextremisten ermordet. Der frühere "Spiegel"-Reporter Hüetlin rekonstruiert präzise die Hintergründe des Attentats und zeigt, wie vernunftfeindliches Denken in offenen, brutalen Terrorismus mündet. Rezension von Holger Heimann. Kiepenheuer & Witsch Verlag, 304 Seiten, 24 Euro ISBN: 978-3-462-05438-5

  • Navid Kermani - Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näherkommen. Fragen nach Gott

    18/05/2022 Duração: 04min

    Navid Kermani möchte auch jungen Leute zeigen, wie konstruktiv der Islam sein kann und wie friedlich Religionen nebeneinander existieren könnten. Rezension von Barbara Dobrick. Hanser Verlag, 240 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-446-27144-9

  • Anna Sauerbrey - Machtwechsel. Wie eine neue Politikergeneration das Land verändert

    17/05/2022 Duração: 04min

    „Machtwechsel“, lautet das Buch der Journalistin Anna Sauerbrey, in dem sie die jüngere politische Generation nach der Amtszeit von Angela Merkel beleuchtet. Beobachtet und recherchiert um die Bundestagswahl vom vergangenen Jahr herum. Ein Rückblick mit Einsichten in den Berliner Politikbetrieb und Annäherungen an ausgewählte Politikerinnen und Politiker. Rezension von Stefan Berkholz. Rowohlt Berlin Verlag, 320 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-7371-0144-8

  • Gianfranco Calligarich - Der letzte Sommer in der Stadt

    16/05/2022 Duração: 04min

    Die römischen Nächte vergehen wie im Rausch. Alles, was da-gegen nach Alltag und Arbeit aussieht, ist dem jungen Leo Gazzarra ein Graus. Doch unmerklich bekommt das süße Leben einen schalen Geschmack. Mit „Der letzte Sommer in der Stadt“ schrieb Gianfranco Calligarich 1973 einen Roman, der den Mythos des römischen Dolce Vita faszinierend in Erinne-rung ruft. Rezension von Dr. Eberhard Falcke. Aus dem Italienischen von Karin Krieger Zsolnay Verlag, 208 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-552-07275-6

  • Uwe Tellkamp – Der Schlaf in den Uhren

    15/05/2022 Duração: 06min

    Endlich die Fortsetzung von „Der Turm“: Eine Chronik der Wendezeit, ein großes Buch der Erinnerung – ohne Nostalgie, Wehmut, Beschönigung. Rezension von Frank Hertweck. Suhrkamp Verlag, 904 Seiten, 32 Euro ISBN 978-3-518-43100-9

  • Auf verschlungenen Pfaden

    15/05/2022 Duração: 53min

    Auf verschlungenen Pfaden bewegen sich unsere Heldinnen und Helden in diesem Lesenswert Magazin: Fabian Hoffmann heißt die Hauptfigur in Uwe Tellkamps neuem Roman "Der Schlaf in den Uhren", der sich in den Labyrinthen eines mysteriösen unterirdischen Reichs bewegt. In Eckhart Nickels herrlich überdrehtem Kunstroman "Spitzweg" folgen wir dem Erzähler in weit verästelte Landschaften - echte und gemalte. Außerdem geht es um die großartige Online-Plattform Weiter schreiben: Geflüchtete Autorinnen und Autoren können dort nämlich genau das tun: In ihrer Sprache weiter schreiben. Nun kann man sie in einer Hörbuch-Anthologie auch hören. Die Amerikanerin Nicole Krauss erzählt in "Ein Mann sein" Stories von kleinen und großen Katastrophen im Leben. Bei Steidl in Göttingen wurde gerade eine neue Luxus-Druckmaschine angeworfen: Wir waren bei der Einweihung dabei. Und am Mittwoch erhält der Lyriker Dinçer Güçyeter den renommierten Peter-Huchel-Preis. Eckhart Nickel - Spitzweg Piper Verlag, 256 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-4

  • Peter-Huchel-Preis 2022 für Dinçer Güçyeter

    15/05/2022 Duração: 04min

    Am 18. Mai 2022 erhält der Lyriker Dinçer Güçyeter den renommierten Peter-Huchel-Preis für seinen Gedichtband "Mein Prinz, ich bin das Ghetto": Die große Frage: Wer bin ich? steht über seinen Gedichten. Verse voller Überraschungen und großer Sprachwucht, auch politisch zu lesen. Anja Höfer im Gespräch mit Frank Hertweck.

  • Nicole Krauss – Ein Mann sein. Storys

    15/05/2022 Duração: 05min

    Ein Paar wird Teil einer Katastrophenübung, eine junge Frau trifft in der Wohnung ihres verstorbenen Vaters auf einen Fremden und ein lang verschwundener Ehemann steht plötzlich vor der Wohnung seiner Frau: In ihrem Erzählband versammelt die US-amerikanische Schriftstellerin Nicole Krauss zahlreiche skurrile, befremdliche, aber auch vertraute Alltagsszenen und verweist dabei auf die Komplexität und die Herausforderungen menschlichen Zusammenlebens. Rezension von Judith Reinbold. Aus dem amerikanischen Englisch von Grete Osterwald Rowohlt Verlag, 256 Seiten, 24 Euro ISBN 978-3-498-00238-1

  • Weiter schreiben – (W)Ortwechseln. Literarische Begegnungen mit Exil-Autor*innen

    15/05/2022 Duração: 11min

    Seit 2017 bietet die Plattform weiterschreiben.jetzt geflüchteten Autor*innen in Deutschland die Möglichkeit, in ihrer Muttersprache weiter zu schreiben, ihre Texte übersetzen zu lassen und online zu veröffentlichen. Zum fünfjährigen Jubiläum erscheint jetzt im Hörverlag eine Hörbuch-Anthologie mit Texten von über 60 Schreibenden aus 14 Ländern: eine große Bereicherung für die deutschsprachige Literaturlandschaft! Anja Höfer im Gespräch mit Annika Reich. Herausgegeben von Dima Al-Bitar Kalaji, Christiane Collorio und Annika Reich Der Hörverlag, Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit 9h 51min, 27 Euro ISBN 978-3-8445-4567-8

  • Schöner Drucken – Steidl weiht in Göttingen neue Premium-Druckmaschine ein

    15/05/2022 Duração: 04min

    2,5 Millionen Euro für eine neue Druckmaschine. Gerhard Steidl hat tief in die Tasche gegriffen. „Es hält mich frisch, wenn ich täglich drucken und die Farben beschnuppern kann“, sagt der 71-jährige Chef des Steidl-Verlags, der sich in direkter Nachbarschaft zum neugegründeten Literaturhaus Göttingen befindet. Gerhard Steidl druckt die Bücher des eigenen Verlags und übernimmt auch externe Aufträge. So lief diese Woche als erstes der Sommerkatalog des Modeunternehmens Chanel über die neue Druckmaschine. Und anschließend der Steidl-Fotoband „Segregation Story“ von Gordon Parks. SWR2-Literaturredakteurin Katharina Borchardt war dabei, als die Maschine eingeweiht wurde.

  • Eckhart Nickel - Spitzweg

    15/05/2022 Duração: 07min

    Eine amouröse Dreiecksgeschichte, die in einer Rachefantasie mündet, und ein Kunstdiebstahl, der zum Nachdenken über die Macht der Bilder anregt. Der Roman „Spitzweg“ von Eckhart Nickel beschäftigt sich auf so artifizielle wie unterhaltsame Weise mit der Frage, was uns vergangene Kunstwelten heute noch erzählen können. Eckhart Nickel - Spitzweg Piper Verlag, 256 Seiten, 22 Euro ISBN 978- 3- 492- 07143-7 Rezension von Carsten Otte

  • Alltag killt Liebe – Madame Nielsen über ihren neuen Roman "Lamento"

    13/05/2022 Duração: 54min

    Aus Liebestaumel wird Hass. Ein junges Autorenpaar bekommt ein Kind und scheitert am Alltag. Schreiben wird für beide schwierig. Ein „Lamento“ der dänischen Künstlerin Madame Nielsen.

  • Natan Sznaider - Fluchtpunkte der Erinnerung. Über die Gegenwart von Holocaust und Kolonialismus

    13/05/2022 Duração: 04min

    Natan Sznaider plädiert in seinem Buch dafür, die Erinnerung an Holocaust und Kolonialismus als gleichwertig anzuerkennen und nicht länger das eine gegen das andere Verbrechen auszuspielen. Rezension von Andrea Gnam. Hanser Verlag, 256 Seiten, 24 Euro ISBN 978-3-446-27296-5

  • Madame Nielsen - Lamento

    12/05/2022 Duração: 04min

    Lässt sich der Rausch des Verliebtseins in den Alltag übertragen? Und ist die Kunst machtvoller als die Liebe? Diesen durchaus quälenden Fragen geht die dänische Autorin Madame Nielsen in ihrem neuen Roman "Lamento" nach. Rezension von Ulrich Rüdenauer. Aus dem Dänischen von Hannes Langendörfer Kiepenheuer & Witsch Verlag, 200 Seiten, 20 Euro ISBN 978-3-462-00127-3

  • Toine Heijmans - Pristina

    11/05/2022 Duração: 04min

    Der Beamte Albert Drilling soll illegal Eingewanderte überzeugen, die Niederlande freiwillig und ohne Aufsehen zu verlassen. Er ist darin ungeschlagen. Doch dann trifft er auf einer Insel auf die gebürtige Kosovarin Irin Past. Toine Heijmans hat die europäische Asylpolitik zum Anlass für seine amüsant-tragische Satire "Pristina" genommen. Rezension von Eva Karnofsky. Aus dem Niederländischen von Ruth Löbner Edition Amikejo, 346 Seiten, 14,50 Euro ISBN 978-3-818894-5-1

  • Barbara Cassin - Nostalgie. Wann sind wir wirklich zuhause?

    10/05/2022 Duração: 04min

    Heimat ist ein schwieriger und virulenter Begriff. Fragen nach Zugehörigkeit und dem Zuhause bekommen in postmodernen Zeiten besonderen Auftrieb. „Wann sind wir wirklich zuhause?“ Dieser Frage geht Barbara Cassin mit ihrem Essay nach. Dabei zeigt sich, dass wir „Heimat“ nicht nur im Gewohnten finden können. Barbara Cassin betrachtet vor diesem Hintergrund die Odyssee und Aeneas´ Geschichte, verbindet diese mit Hannah Arendts Vorstellung von Sprache und Heimat, und kommt zu geistreichen Ergebnissen. Rezension von Moritz Kalvelage. Aus dem Französischen von Christine Pries Suhrkamp Verlag, 142 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-518-58770-6

  • Hanna Engelmeier - Trost. Vier Übungen

    09/05/2022 Duração: 04min

    Trost - was ist das eigentlich? In ihrem Buch "Trost. Vier Übungen" hat die Kulturwissenschaftlerin Hanna Engelmeier in vier längeren Essays Beispiele aus Literatur, Philosophie und Alltagsleben zusammengestellt, um sich auf humorvolle Weise mit dem Phänomen auseinanderzusetzen. Rezension von Martin Grzimek. Matthes & Seitz Verlag, 198 Seiten, 20 Euro ISBN 978-3-751-80033-4

  • Sibylle Berg - RCE. #RemoteCodeExecution

    08/05/2022 Duração: 06min

    Der Papst, Elon Musk, Bill Gates und sogar die Hohenzollern kämpfen gemeinsam gegen das Glück der Menschheit. Aber die Jugend wehrt sich. So ungefähr ist die Bedrohungslage das in Sibylle Bergs neuem Roman „RCE“. Übersetzt heißt das: Remote Code Execution, also ferngesteuerte Programmausführung auf Computern. Sibylle Berg ist als Autorin und Kolumnistin bekannt geworden. Vor drei Jahren hat sie mit dem Roman „GRM“ den ersten Teil einer Trilogie veröffentlicht. „RCE“ ist der zweite Teil. Vielleicht etwas lang, aber hellsichtig. Rezension von Alexander Wasner. Kiepenheuer & Witsch Verlag, 704 Seiten, 26 Euro ISBN 978-3-462-00164-8

  • Literarische Breitseiten – auf Überfahrt nach China und Argentinien

    08/05/2022 Duração: 53min

    Sibylle Berg attackiert Kapitalismus und Klimawandel und schleudert mit „RCE“ eine Brandrede in die Welt. Auf „Überfahrt“ nach China gehen Autor Roman Ehrlich und Fotograf Michael Disqué mit einem Containerschiff. Eine Lesetipp von Lutz Seiler. Yannic Han Biao Feder und Lin Hierse haben mit „Tao“ und „Wovon wir träumen“ Romane über ihre halbchinesische Herkunft geschrieben. Auf SWR2 sind sie gemeinsam im Gespräch. Mit „Die Frau als Romanautorin“ schrieb die Argentinierin Alfonsina Storni 1921 einen schön breitseitigen Text über das Schreiben. Ein Gruselschmöker ist schließlich „Unser Teil der Nacht“ von Mariana Enríquez. Er führt in die dunklen Jahre der argentinischen Militärdiktatur zurück.

página 1 de 50